VITA





  Georgios Karagiorgos  
     


Georgios Karagiorgos ist begeisterter Komponist und Gitarrist. Seine Kompositionen findet man weltweit auf allen Musikplattformen wieder (amazon music, apple music, deezer music, napster music, spotify music, tiktok, youtube etc.):

album

Seine ersten und einzigen Spielzeuge waren Musikinstrumente, die sein Vater ihm bereits im sehr kleinen Kindesalter geschenkt hat.

Er bekam Unterricht von folgenden Lehrern: Filimon Karagiorgos (Bouzouki), Karl Braxmaier und Kenny Müller (Gitarre), Joachim Keck (Orgel), Dimitrios Boukouvalas (Bouzouki, Musiktheorie), Joseph Papadatos (Komposition), Vassilis Foster (Musiktheorie, Harmonielehre), Panagiotis Adam (Kontrapunkt, Fuge), Evi Korakianiti (Klavier), Manfred Deffner (Musikinformatik, Neue Medien), Uli Süsse (Musiktheorie, Komposition), Marco Stroppa (Komposition), Rainer Wehinger (Musikinformatik, Musiktheorie), Athanasios Exioglou und Athanasios Siamakis (Byzantinische Musik).

Selbststudium in der Elektronischen und Computermusik, Baglama, Oud, Bass, Mandoline, Ukulele, Cura, Orientalische Musik & Musiktheorie, Musik & Musiktheorie des Jazz/ Rock/ Pop und Japanische Musik, sowie die Programmiersprachen: CSound, C/C++, Java, JavaScript, HTML, Pascal/Delphi, LaTeX.

Georgios Karagiorgos ist leidenschaftlicher Musiklehrer, der sein Bildungsauftrag in seiner eigenen "Musikschule ODEUM" sehr verantwortungsvoll nachgeht.

Bereits während seines Musiktudiums hat er an der Trossinger Musikhochschule unter dem Auftrag von Prof. Weimer (ehemal. Rektor der Trossinger Musikhochschule) das "Instituts für Musik und Neue Medien" in Trossingen aufgebaut. Seine Aufgabe darin war die Erstellung eines Skripts mit den Themen: "Situation der Computermusik in Deutschland" und die Strukturierung des "Instituts für Musik und Neue Medien".

Im Weiteren hat Georgios Karagiorgos Bildungsprogramme für die "Interkulturelle Musik" und den "musikalischen Schulangeboten für die Ganztagsschule" für baden-württembergische städtische Musikschulen und öffentlichen und privaten allgemein bildenden Schulen entwickelt.

Vom baden-württembergischen Bildungsministerium bekam Georgios Karagiorgos den Bildungsauftrag für ein Schülerseminar im Rahmen des Programms der "Förderung besonders befähigter Schüler". Der Unterricht umfasste Allgemeine Informatik, Musik-Informatik und Neue Medien. Themen: CSound- Programmierung, Computer-Komposition, Musiktheorie und Musikästhetik. Ferner haben viele seiner Schüler den Bundeswettbewerb für Komposition "Jugend komponiert" des Bundesverbandes "Jeunesses Musicales Deutschland" gewonnen.

Im Stuttgarter Fraunhofer-Institut (Institut für Bauphysik-Musikalische Akustik), war er zuständig für die Konzeption und den Aufbau eines Klangaufnahmesystems und der Computerprogrammierung seiner Software "iwave", mit der man die ersten fünf Obertöne einer Orgelpfeife analysiert. Die Leitung des Projekts hatte Dr. Judith Angster inne.

Georgios Karagiorgos hat folgende Diplom Abschlüsse:
(1) Diplom-Musiktheoreriker (Nakas Konservatorium Athen),
(2) Diplom-Musiklehrer (Musiktheorie/Neue Medien, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart),
(3) Diplom-Pflegewissenchaftler (Medizinische Fakultät Athen, Nationale und Kapodistrias-Universität Athen)

 

 




Informationen: booking@karagiorgos.de






< zurück